Nicolas Manenti

23.02.2018 - 15.3.2018

flagship

Seit 2007 entwickele ich meine persönliche Welt, die von der „Corporate imagery“ beeinflusst wurde und die ich in chaotischen, beunruhigenden décors parodiere. Dabei arbeite ich mit Zeichnungen, Video-Installationen und Objekten.

Die Prekarität der Existenz, der Druck von sozialen Gewohnheiten und die verdeckte Gewalt im Handeln von Autoritäten sind der Gegenstand von prozesshafter Arbeit, fußend auf todlangweiligen, repetitiven Aufgaben wie stanzen, kopieren und so. Diese Langzeit-Prozesse bilden einen Kontrast zu den eher spontanen, improvisierten figurativen Arbeiten.

Im Grunde bilden Zeichnungen die Basis meiner Arbeit,… „taking the word sketch in every possible sense“

23.02.2018
-
15.3.2018